NLP-Trainer

Erreichen Sie überdurchschnittliche Erfolge! In unseren Trainings verbinden wir Theorie mit Praxis, System mit Mensch und Lernen mit Erleben. In dieser Ausbildung zum Trainer geht es um die Entwicklung und das Wachsen der eigenen Kongruenz und Authentizität. Es geht darum, ein lebendes Beispiel für das zu werden, was Sie lehren und Spaß dabei zu haben. Es geht darum, Wissen zu vermitteln, den Teilnehmern das Lernen zu erleichtern und die Gruppe effizient zu führen.

 

Voraussetzung für die Anmeldung zu diesem Training ist ein NLP-Master-Zertifikat des DVNLP.

Inhalte

Themenblock 1: Arbeit an der Trainerpersönlichkeit

Neben dem Aufbau von Wissens- und Handlungskompetenz steht die Entwicklung der Trainerpersönlichkeit im Vordergrund der Ausbildung. Passend zur eigenen Persönlichkeit und dem Lebensentwurf ist das Ziel einen persönlichen und effektiven Trainerstil zu kreieren. Der Trainer selbst soll in Harmonie kommen mit der eigenen Quelle, dem Lebenssinn und den Zielen zur Stärkung von persönlicher Präsenz und Ausstrahlung.

  • Kongruenz und Authentizität
  • Selbstbild, Rollen, Visionen und Ziele als Trainer
  • Erweiterung des eigenen Modells der Welt
  • Leading in Lehrprozessen, Verantwortlichkeiten
  • Fragen für (angehende) Trainer
  • Selbstmanagement: Glaubenssätze, der eigene State,               Stressmanagement und emotionale Stabilität
  • Umgang mit Ängsten bezüglich des Trainierens 


Themenblock 2: Lernen

Lernen folgt gewissen Gesetzen. Neben Wissen über lerntheoretische Erkenntnisse wird in diesem Block die direkte Umsetzung ins Training vermittelt.

  • unterschiedliche Lern- und Merkstrategien 
  • Gedächtnis und Wissen
  • Schaffen einer geeigneten Lernatmosphäre
  • Modeling erfolgreicher Lerner
  • Erlebnislernen und Motivation
  • Suggestopädische Elemente im Training
  • Die beiden Gehirnhälften
  • Lernen führen: Framing-Prozess nach Bert Feustel


Themenblock 3: Die Gruppe

Gruppendynamische Prozesse können einen Trainer unerwartet treffen: der Trainingsinhalt tritt plötzlich in den Hintergrund und die Teilnehmermotivation schwindet. Es gibt Möglichkeiten der Einflussnahme.

  • Rapportaufbau zu einer Gruppe: Pacing und Leading auf unterschiedlichen Ebenen
  • Umgang mit unterschiedlichen Lerntypen
  • Erkennen, Beeinflussen und Steuern von gruppendynamischen   Prozessen
  • Umgang mit Konflikten, Störungen und Verhalten einzelner Teilnehmer –   Interventionsmöglichkeiten
  • Feedback für Gruppen und deren Prozesse
  • Phasen und Zustände von Gruppen erkennen und beeinflussen
  • Moderation von Gruppenphasen
  • die Erlaubnis für das Führen der Gruppe herstellen


Themenblock 4: Plattform Skills

Der Trainer ist nicht nur Wissensvermittler, sondern gleichzeitig Infotainer, der, wenn er es geschickt anstellt, durch das Ausschöpfen aller Möglichkeiten seines Werkzeugkoffers überzeugt und begeistert … unabhängig wie interessant das Thema ist.

  • Präsenz des Trainers: Charisma und Ausstrahlung
  • Nutzung von Raumankern
  • Energiekontakt von der Bühne zum Publikum
  • Stimme als Werkzeug
  • Zustände in Gruppen elizitieren
  • gezielter Einsatz von Gesten und Mimik
  • Gruppenrapport
  • Umgang mit Störungen und Einwänden u.ä.
  • Verdecktes Ankern


Themenblock 5: Trainings- und Übungsdesign

Es gibt Formate, die jedes Training zu einer runden Sache machen …

  • 4-Mat-System und Format nach J.Grinder
  • CPPP – Konzept
  • Chunking von Informationen
  • Nested Loops
  • Preframing und Framing
  • Meta-Programme im Training
  • Metaphern und Geschichten
  • Einsatz von Spielen


Themenblock 6: Visualisierungstraining und Einsatz von Sprache

 Auditive und Visuelle zu bedienen ist keine Kunst, sondern Handwerk …

  • professioneller Einsatz von unterschiedlichen Medien
  • Gestaltungsregeln
  • Einsatz von Farben, Formen, Figuren
  • Möglichkeiten für Zeichner und Nicht-Zeichner
  • hypnotische Sprachmuster im Einsatz


Themenblock 7: Gestaltung des Trainings

Zu einem Training gibt mehr als genug Informationen, aber die Herausforderung ist die didaktisch-methodische Gestaltung.

  • Anfangs- und Schlusssituationen Einsatz von Gruppenarbeit
  • Das Rollenspiel
  • Mit Video-Feedback arbeiten
  • Kreativitäts-Techniken


Themenblock 8: Moderation im Training

Teil eines jeden Trainings sind Diskussionen und Lehrgespräche, die strukturiert und geleitet werden sollten, damit sie weiter verwendet werden können und nutzbar für andere Einheiten sind.

  • Unterschied zwischen Präsentation und Moderation Moderationsgrundhaltung
  • Leitung von Diskussionen
  • Wissen der Gruppe abfragen
  • Gruppenprozesse methodisch anleiten


Themenblock 9: Trainermarketing und -profil und Evaluation von Trainings

  • Herausbildung der eigenen Marke
  • Positionierung am Markt
  • Gezielter Einsatz der Konzentrations-Strategie
  • Konzepte zur Evaluation von Trainings
  • Einflussfaktoren auf den Trainings- und Transfererfolg
  • Kollegiale Beratung und Supervision

Zielgruppe

Trainer, die ihre Trainerkompetenz erweitern, ihre Skills verfeinern und ihren persönlichen Stil optimieren wollen, um diese in ihrem eigenen Bereich sinnvoll einzusetzen: im Führungstraining, Fachseminaren, Vertriebsschulungen oder im pädagogischen Bereich in Erwachsenenbildung und Schule.

Trainer, die gerade ihre ersten Schritte tun wollen und die sich, um Stress, Misserfolg und Frust zu vermeiden, und den Erfolg auch an ihren Anfang setzen möchten, sich für eine professionelle Basis entschieden haben.

Trainer, die die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse möchten, um selbst NLP-Ausbildungen durchzuführen.

 

Termine

Trainer 2018/19

  • 13./14.10.18
  • 01./02.11.18
  • 17./18.11.18
  • 26./27.01.19
  • 23./24.02.19
  • 23./24.03.19
  • 19./22.04.19
  • 18./19.05.19

Frühbucher bis 08.03.18

Investition

2900 €

Frühbucher: 2300 €

ChangeProler: 2300 €

inkl. Siegelgebühr (Zertifizierung nach DVNLP)

Anmeldefomular


 
 

Telefon: 0251 9876902
Fax: 0251 9876904
info@changepro.de

Newsletter
Impressum
AGB

powered by webEdition CMS